Tipps zum Fliegen mit Baby und Kleinkind

Reisen mit Kleinkindern

Trunki - der Reisekoffer für Kleinkinder

Heute ist es normal mal schnell in den Flieger zu springen und ferne Länder zu bereisen. Mit einem Baby an Bord wird es allerdings etwas schwieriger, denn schließlich hat man die Verantwortung für den Liebling und möchte gesund und munter am Ziel ankommen.

Mal ganz abgesehen von den ganzen Utensilien, die man als Familie bei sich hat. Als Single oder Paar reichte der Rucksack und man wollte schnell und unkompliziert reisen, alles in der Ferne ansehen und wenig Gepäck mitnehmen.

Jetzt ist es schon schwierig, weil man einen Kinderwagen benötigt, einen Autositz, Tonnen an Spielzeug, Windeln, Flaschen, Tüchern, Hausapotheke und natürlich den Lieblingsteddy einpacken muss.

Welche Vorteile bietet es mit einem Baby zu fliegen?

Die Fluggesellschaften helfen meistens sehr liebevoll und unterstützen, wo es nur geht. Sollte es mal nicht mit den Plätzen geklappt haben, dann setzen sie oft die Familie noch zusammen. Obwohl sich die Väter oder Mütter auch freuen mal ein paar Reihen weiter weg zu sitzen und in Ruhe zu lesen oder ein Nickerchen zu halten. Rechtzeitiges Einchecken verhindert dieses Dilemma. Familien mit kleinen Kindern können zudem bei vielen Fluggesellschaften als erste in den Genuss des Boardings kommen. So kann man seine Plätze finden und den Liebling hinsetzen, bevor das Flugzeug von allen Fluggästen gestürmt wird.

Bis zum Alter von zwei Jahren sitzen die Babys auf dem Schoss und reisen kostenlos mit (bspw. Lufthansa). Für ein zweites Baby müsste man allerdings einen Sitzplatz kaufen, da nur ein Erwachsener ein Baby betreuen kann. Mit Zwillingen ist es hier also etwas komplizierter, wenn man alleine reist.

Der Buggy kann zum Glück bis kurz vor den Einstieg genutzt werden und auch direkt nach dem Ausstieg wieder zum Einsatz kommen. Leider sind aber nicht alle Flughäfen optimal ausgestattet und so funktionieren die Rolltreppen nicht oder es sind erst gar keine vorhanden. Unvorstellbar, da sie damit auch nicht behindertengerecht sind, aber in diesem Fall sollte man einfach um Hilfe bitten oder man wird sowieso von lieben Mitreisenden unterstützt.

Der Druckausgleich ist für die Babys nicht so einfach und man erlebt es immer wieder, dass die Kleinen damit zu kämpfen haben und schreien. Optimal für Kinder, die einen Nuckel nehmen, ist es diesen jetzt anzubieten. Ebenso sollte das Lieblingsgetränk dabei sein und beim Steig- und Sinkflug gegeben werden.

Das Bordpersonal wärmt diese gerne auf und unterstützt hier. Ebenso ist teilweise Babynahrung an Bord, falls man es im Stress hat stehen lassen. Windeln sind auch meistens für Notfälle vorhanden.

Wann sollte man nicht mit dem Baby fliegen?

Da der Druckausgleich zu Komplikationen führen kann, sollte man vorab ausschließen, dass das Baby eine Erkältung hat. Gerade Mittelohrentzündungen und verstopfte Nasen führen zu Problemen.  Lieber noch einmal beim Kinderarzt abklären lassen.

Unterwegs mit Baby bzw. Kleinkind

Ab dem zweiten Lebensjahr muss ein eigener Sitzplatz her. Die Sitzplatzpreise sind oft reduziert und die Kleinen zahlen nur einen Bruchteil des Erwachsenenpreises. Hier ist es oft sinnvoll den Autositz bspw. Maxicosi mitzunehmen oder bei der Buchung schon zu berücksichtigen.

Neben den ganzen Getränken, Keksen und Schnullis, ist es sinnvoll auch Wechselsachen einzustecken.  Leider spucken die Kleinen manchmal und dann ist es praktisch, wenn man schnell den Body oder auch das eigene T-Shirt wechseln kann.

Besonders schön zum Reisen für Kleinkinder sind hier die Trunki Koffer. Kinder können ihre Teddys, Spielsachen etc. einpacken und dann auf dem Trunki fahren und sich ebenso ziehen lassen. Sehr kompakt und in tollen Farben und Motiven, werden Kinder so an das Thema Reisen herangeführt.  Schaut euch die Trunki hier an >zu den Trunki-Angeboten

Last update was in: 15. November 2018 16:46 GMT

Eigentlich ist es nur das erste Mal, dass man aufgeregt ist und sehen muss, wie das Reisen mit Baby und oder Kind klappt. Schnell werden die Kleinen zu Weltreisenden und man kann als Familie fremde Länder entdecken und erforschen.

Viel Spaß und gute Reise mit Baby und Kind!

Trunki Ride-on Suitcase und PaddlePak Koffer-Set, 18 Liter, Orange

Versandkostenfrei
54,68
2 neu from €54,68
Last update was in: 15. November 2018 16:46 GMT

Trunki Koffer für Kinder Terrance blue

Versandkostenfrei
40,49
15 neu from €40,49
Last update was in: 15. November 2018 16:46 GMT

Trunki 10115 Kinderkoffer Frank Kindergepäck, 18 Liter, Rot

Versandkostenfrei
44,99 67,98
9 neu from €44,99
Last update was in: 15. November 2018 16:46 GMT

Trunki Knorrtoys Kinderkoffer Zimba Zebra Kindergepäck, 18 Liter, Weiß

Versandkostenfrei
44,99 67,98
11 neu from €44,99
1 gebraucht ab €30,80
Last update was in: 15. November 2018 16:46 GMT

Trunki Koffer für Kinder Tipu Tiger

Versandkostenfrei
44,99
7 neu from €44,99
Last update was in: 15. November 2018 16:46 GMT

Familienmagazin Familie-Ahoi

Familienmagazin Familie-Ahoi

Ein Redaktionsteam aus Bloggern, Müttern und Produkttestern, die über alles rund um die Familie berichten. Viel Spaß beim Lesen + Liken + Mitmachen;)
Familienmagazin Familie-Ahoi

Tags:

Login/Register access is temporary disabled