Das Spiel beginnt – die Spielshow im ZDF

Das Samstagabendprogramm strahlte gestern am 19.12.2015 die Spielshow für die ganze Familie aus. Promotet als “große Spielshow von 3 bis 99“ – naja, wer so lange in dem Alter wach bleibt, bei 3-jährigen oder auch 99-jährigen ist das fraglich, aber zumindest allen anderen Zuschauer dazwischen wurde Unterhaltung mit verschiedenen Spieleklassikern geboten.
Als prominente Gäste wurden Sportler Jens Lehmann und seine Frau Conny, Politiker Wolfgang Bosbach, Smudo von Fanta 4 und Schauspieler Michael Kessler eingeladen.
Dieses Team spielte gegen die Kinder, die sich übrigens über famemeon.de bewerben konnten.
Zu Beginn schwebte Faye Montana als Co-Moderatorin als Engel, fast wie Helene Fischer bei ihren Shows, über die Bühne. Sie stellte den Moderator Johannes B. Kerner vor. Mit ihren 12 Jahren machte sie einen tollen Job und war locker und wirkte relativ natürlich. Sehr hübsch und niedlich, so dass man ihr wünschen würde, sie in einer weiteren Familienshow einmal wiederzusehen.
Johannes B. Kerner moderierte wie gewohnt professionell, wobei man bei einigen Sprüchen schon schlucken musste. So antwortet er trocken auf Maximilians Frage, ob er mit ausgetreckten Armen noch in das „Lotto-Karotti-Loch“ passen würde, dass er sich keine Sorgen machte muss, wenn er mit seinen Haaren da durchpasse… ja, Maximilian hat einen schönen blonden Lockenkopf, denn Jens Lehmann zuvor noch bewunderte und sich zu Weihnachten wünschte, aber worauf Maximilian antwortete, dass man darauf auch verzichten könne. Als Hamburger hat Johannes B. Kerner aber nun einmal einen trockenen Humor und moderierte schnell weiter.

Interessant und amüsant waren die ganzen Spiele, denn darum ging es schließlich in dieser Familienshow. Die Gewinner sollten schließlich einen Wunsch erfüllt bekommen – die Kinder zumindest. Die Prominenten wollten ihre erspielten Summen an wohltätige Vereine spenden.
Bei uns zuhause wurde schnell entschieden, dass wir für das Allgemeinwohl mitfiebern, weshalb wir uns für die Prominenz entschieden. Ein Waisenhaus hat schließlich mehr von dem Geld, als wenn ein Kind nach Las Vegas fliegt als persönlichen Wunsch. Aber möge der bessere Spieler gewinnen, lautet unsere Devise.
Nach jedem gewonnen Spiel, wurde für das Team gewürfelt und so die Punkte aufaddiert. Die Würfelapparatur steckte fest, aber auch das meisterte Faye wie ein Profi, denn wo läuft schon alles glatt, gerade bei einer Liveshow. Durch das Würfeln wurde etwas der Druck genommen und so blieb der Spielspaß bei jeder Runde.
Sehr schön war die Übertragung der Gesellschaftsspiele auf die Bühne. So hatten wir besonders viel Spaß am besagten Lotti-Karotti-Spiel. Ein Klassiker unter den Spielen und alle Eltern mit Kindergartenkindern ist dieses Spiel sicherlich bekannt. Hier waren die Häschen, die Spielteilnehmer der zwei Teams. Als Zuschauer freute man sich schon auf das „Clic“, denn das bedeutet, dass ein Teilnehmer den Abgang machte und zwar nach unten. Smudo stand die Panik etwas ins Gesicht geschrieben, aber er agierte zumindest sehr clever, was die einzelnen Spielzüge anging. Die Landung war natürlich auf Schaumstoffpolstern, nach denen sich auch Herr Wolfgang Bosbach erkundigte. Am Ende gewann die Prominenz, denn die Spielzüge waren cleverer, wobei wir auch überlegten, wer die Falltüren eigentlich steuerte im Studio?!
Bei Stadt, Land, Fluss, das Lieblingspiel von Karla, die für das Kinderteam antrat, verlor sie mit Pauken und Trompeten gegen Wolfgang Bosbach, der die Antworten in Sekundenschnelle nur so herausschleuderte. Leider hatte Carla wohl nicht verstanden, dass man erst den Buzzer drücken muss und dann antwortet und es nicht zählt, die Antwort einfach herauszurufen. Es war eigentlich wie in der Schule, erst melden, drankommen und dann sprechen. Gegen Herrn Bosbach war sie aber sowieso chancenlos. Hobby mit „Y“ Yak jagen? Wie wäre es mit „Yoga“? Dann das Getränk mit „E“ Erdbeersaft und ein Fehler von Herrn Bosbach brachten den Kindern nur 3 Punkte von 10 Punkten insgesamt.
Bei Mastermind spielten die Teams abwechselnd, was bedeutete jedes Team legte eine Reihe und so gab es schnell eine tolle Vorlage von Familie Lehmann, die das Kinderteam gewinnen ließ. Generell haben die Promis die Kinder nie ausgespielt, sondern immer den Spielspaß im Fokus gehabt.
Bei Ubongo, einem Spiel bei dem die Kinder und Erwachsenen mit riesige Stoffelementen, als Figuren, größere Flächen komplett ausfüllen mussten, waren sie sogar so hilfreich und lösten für den kleinen Max, der schon den Tränen nahe war, die Form.
Die Show „Das Spiel beginnt“, war eine recht unterhaltsame Spielshow und die Prominenten gewannen die erste Spielrunde, so dass Johannes B. Kerner die letzte Runde eröffnete mit „das Spiel beginnt“, bei dem die Promis jetzt einen kleinen Vorteil hatten. Hier ging es darum Bälle über ein leuchtendes Feld abprallen zu lassen und in eine Öffnung zu bekommen, die bis zu 100 Punkte bringen konnte, ähnlich dem Pferderennen auf dem Jahrmarkt oder Dom in Hamburg. Dank Conny Lehmann holte das Prominententeam gleich zu Beginn gute Punkte und gewann schließlich das ganze Spiel.
Nach drei Stunden Spielspaß gingen die Spenden schließlich an die von den Prominenten gewählten gemeinnützlichen Vereine und werden so sicherlich jeweils einem sinnvollen Zweck zu Gute kommen. Spielspaß hatten alle Kandidaten von „Das Spiel beginnt“, wobei Michael Kessler seltener zu sehen war und einige Kinder bei uns eher ein Stöhnen hervorbrachte, wenn es mal nicht so gut lief. Connor- deine Tipps waren teilweise einfach falsch. Allerdings ist das von der Couch immer einfach zu beurteilen und so konnten wir wenigstens viel kommentieren und lachen, was unseren Abend wirklich unterhaltsam gemacht hat und das als Familie. Zugegeben, wir lieben Gesellschaftsspiele und so kann man sich an entwachsene Spiele köstlich erinnern und entdeckt eventuell sogar noch mal ein neues Spiel. Uns hat es gefallen!

Familienmagazin Familie-Ahoi

Familienmagazin Familie-Ahoi

Ein Redaktionsteam aus Bloggern, Müttern und Produkttestern, die über alles rund um die Familie berichten. Viel Spaß beim Lesen + Liken + Mitmachen;)
Familienmagazin Familie-Ahoi

Ravensburger 21556 - Kinderspiel Lotti Karotti"

Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden & Versandkostenfrei
Last update was in: 20. February 2019 15:35 GMT

15,98 25,99

Zum Shop
amazon.de

Kosmos 692339 - Ubongo, Neue Edition 2015

Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden & Versandkostenfrei
Last update was in: 20. February 2019 15:35 GMT

19,99 32,99

Zum Shop
amazon.de

Hasbro 44220100 - Mastermind

Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden & Versandkostenfrei
Last update was in: 20. February 2019 15:35 GMT

24,99 24,99

Zum Shop
amazon.de
We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Login/Register access is temporary disabled